Kategorie: Allgemeines

  • Was ist DKIM und wofür brauche ich das? 

    DKIM (DomainKeys Identified Mail) ist ein Authentifizierungsverfahren, das entwickelt wurde, um gefälschte Absender-Adressen in E-Mails aufzudecken …

    mehr
  • Newsletteranmeldung: Double Opt-in erneuern

    Das Wichtigste zuerst: Wenn Sie Ihre Abonnenten bereits in der Vergangenheit über ein Anmeldeformular mit den empfohlenen Einstellungen gewonnen haben, ist auch nach den strengeren Vorgaben der DSGVO kein erneutes Opt-in erforderlich.   Eventuell möchten Sie jedoch Ihre Bestandskunden um ein erneutes Double Opt-In bitten, da Sie Ihre Datenschutzerklärung aktualisiert haben oder das Opt-in noch nicht innerhalb des MAILINGWORK-Systems vorliegt. Dazu sind 4 Schritte notwendig:  

    1. Erstellen Sie ein Profilmanagersetup mit den Formularfeldern, die der Kunde bestätigen soll.
    2. Erstellen Sie ein Anmeldesetup mit identischen Formularfeldern und aktiviertem Dublettenabgleich.
    3. Tauschen Sie eine Zeile im Formularquellcode des Profilmanagers aus, so dass ein Anmeldevorgang ausgelöst wird.
    4. Versenden Sie Ihren Newsletter mit verlinktem Profilmanager.
     

    mehr
  • Wie erhalte ich den MAILINGWORK Newsletter?

    Den MAILINGWORK Newsletter können Sie auf unserer Website www.mailingwork.de abonnieren.

  • Wie erhalte ich Infos zu den MAILINGWORK Updates?

    Bestellen können Sie den Update-Newsletter in Ihrem Account rechts oben unter „Eigene Einstellungen“. Hier können Sie die Kontaktdaten Ihrer Firma hinzufügen. Einige Tage vor dem Update (ca. einmal im Monat) erhalten Sie dann den Update-Newsletter. Er enthält Informationen über Art und Zeitpunkt der Updates.

  • Ihre ersten Schritte mit MAILINGWORK

    Folgendes empfehlen wir Ihnen beim Start mit MAILINGWORK vorzubereiten, zu bedenken und anzulegen:   1. Informieren Sie sich über die rechtlichen Grundlagen im E-Mail-Marketing. Lesen Sie dazu gern in unseren FAQ das Kapitel „Rechtliches“.   2. Bereiten Sie Ihre vorhandenen Adressen auf, so dass es einzelne Spalten gibt für Anrede, Titel, Vorname, Nachname, E-Mail, PLZ, Stadt usw. Überlegen Sie, welche Felder weiterhin nützlich sind, z.B. Interessen oder Geburtsdatum. Welche Informationen könnten Sie künftig noch sammeln über Ihre Empfänger, um personalisierte und relevante Mailings zu versenden? Legen Sie die nötigen Abonnentenfelder in Ihrem Zugang an (» Doku).

    mehr
  • Nutze ich besser Listen oder Zielgruppen?

    Zum Start im E-Mail-Marketing steht eine wichtige Entscheidung an: die Struckturierung Ihrer Abonnentendaten. Möchten Sie immer dieselben Abonnenten anschreiben? Dann ist eine Liste erst einmal ausreichend. Haben Sie aber schon mehr vor, z.B. verschiedene Mailings an Kunden, an Mitarbeiter und an den Presseverteiler zu senden? In dem Fall sind Überlegungen im Hinblick auf zukünftige Mailings hilfreich.

    mehr
  • Muss ich immer eine neue Liste anlegen für einen Import?

    Nein, es ist besser, bestehende Listen zu nutzen und diese Adressen zu aktualisieren. Dadurch vermeiden Sie es, die Abonnentenhistorie (Öffnungen, Klicks, Bounces etc.) zu verlieren. Sie können die Listen vorher in Themengebiete gruppieren und die Adressen dort verwalten.

    mehr
  • Welche (kreativen) Leistungen bietet die Mailingwork GmbH an?

    Dank unserer langjährigen Erfahrung als Full-Service-Agentur können wir Ihnen neben dem Tool zur Umsetzung Ihres E-Mail-Marketings, alle Themen bis zur Komplettbetreuung abdecken.   Gern unterstützen wie Sie beratend zu Ihrem Einstieg ins E-Mail-Marketing, zum Design Ihrer Mailings und Landingpages, der kompletten Versandabwicklung bis hin zur Analyse und Strategieberatung. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.   Einige unserer Leistungen:  

    1. Unterstützung bei der Abonnentengewinnung
    2. Einstieg ins E-Mail-Marketing
    3. Design-Erstellung
    4. komplette Versandabwicklung
    5. Konzepterstellung / Problemlösung
    6. Erstellung / Optimierung Ihrer E-Mail-Marketing-Strategie
    7. individuelle Workshops (Trends, Techniken,…)
    8. Analyse bisheriger Maßnahmen
    9. MAILINGWORK Anwenderschulung
      Mehr Informationen finden Sie auch auf unserer Webseite: www.mailingwork.de

  • Kann ich auch Faxe, Postkarten und SMS versenden?

    Ja, mit MAILINGWORK können Sie auch Faxe, Postkarten und SMS versenden. Gern schalten wir Ihnen die gewünschten Module frei. Die Preise für Ihre Versandmenge können Sie sich direkt im System generieren lassen.

  • Welche Schnittstellen gibt es um Adressen einfach zu übertragen?

    Schnittstellen ermöglichen und regeln den Datenaustausch zwischen verschiedenen Prozessen und Komponenten in einem Softwaresystem. Bei MAILINGWORK gibt es mehrere Möglichkeiten für die Übertragung von Daten.   Sie können unsere allgemeine Webservice-Schnittstelle (API) nutzen. Dafür existieren grundsätzlich drei verschiedene Wege:

    1. Anfrage und Antwort über SOAP Protokoll
    2. Anfrage als HTTP POST Parameter, Antwort in JSON
    3. mit Inhalt ersetzen-Anfrage als HTTP POST Parameter, Antwort in XML
    Weiterhin gibt es auch Schnittstellen zu den CRM-Systemen Salesforce, Sage CRM, Sage SalesLogix und cobra CRM sowie zu den Shopsystemen OXID eSales, Magento und Shopware.   Bei Fragen zu Schnittstellen hilft das Supportteam gern weiter.

  • Wo finde ich noch mehr Informationen?
  • Glossar

    Abmeldung Mit einer Abmeldung widerruft ein Empfänger die Einwilligung, dass ihm Werbe-E-Mails von einem bestimmten Anbieter zugesendet werden dürfen. Der Datensatz wird aus der Abonnentenliste entfernt und die Adresse wird auf der Abmeldeliste eingetragen.     Blacklist Die Blacklist ist eine Liste mit Adressdaten, an die auf keinen Fall versendet werden soll. Sobald ein Eintrag sich auf einer der Listen befindet wird an die entsprechende Adresse keine Versendung mehr ausgeliefert. Außerdem wird unterbunden, dass sich Empfänger mit den dort hinterlegten Adressdaten auf einer Abonnentenliste eintragen können. Neuanmeldung mit so einer Adresse ist also nicht möglich.     Dialogmail Dialogmails werden für den direkten Austausch mit einzelnen Empfängern verwendet und müssen in Setups eingebunden werden. Zum Beispiel wird getriggert, sobald ein Abonnent sich über das Double-Opt-In-Verfahren zum Empfang von Werbemails bereit erklärt. In dem Moment wird eine Dialogmail an den Abonnenten gesendet.

    mehr